Herzlich Willkomen im DucatiMonster1100S Blog!

In diesem Blog werde ich Themen rund um meine Ducati Monster 1100S beschreiben und vorgestellt. Aber auch allgemeine oder „Off Topic“ Themen rund um mein Hobby Ducati kommen hier nicht zu kurz.

Ich bediene mich der Blogform, damit einerseits die Artikel im Gegensatz zu einem Forum auch für sich allein stehen können und die Kommentarfunktion trotzdem ausreichend Möglichkeit zur Diskussion bietet.
Dieser Blog lebt auch davon, dass viele hier mitlesen, aber auch mitschreiben können. Es soll ein offenenes Projekt werden und ich lade jeden dazu herzlich ein. Schreibt einfach eure Kommentare hier rein..

Dieser Blog wird nicht wie Anfangs gedacht, alles zum Thema Monster 1100 nochmals aufwärmen, was man eh schon in diversen Foren usw. nachlesen kann. Ich werde hier nur wirklich interessante Themen beschreiben, die ich selber an meine Monster bauen würde.
Ferner werde ich hier einige Umbaumaßnahmen an meiner Monster 1100
S beschreiben und bebildern, damit dem Interessierten damit geholfen ist. Kleine Tutorien zum „Doit yourself“ Schrauben werde ich ebenfalls veröffentlichen.
Interessante Touren mit meiner Bella oder einfach nur sehenswerte Bilder auf meinen Touren werde ich hier zeigen. Hier gibt es wunderschöne Strecken, die für eine Monster perfekt sind: viele Kurven, Berg und Tal….

Das Ducati-Fieber hat mich im Sommer 2010 erwischt. Bei einem Fernsehbericht über die WDW in Italien kam ich auf die Idee, eine Ducati Streetfighter Probe zu fahren.
Gesagt, getan habe ich einen Termin bei einem Händler in meiner Nähe gemacht. Als ich dann auf der Streetfighter gesessen habe, wußte ich von dem Moment an: Eine 2-Zylinder mußte her.
Danach habe ich die Monster 1100S gefahren und von da an war es um mich geschehen. Als ich nach Hause kam, wußte meine Familie was los war. :-)
Ja…und ca. 3 Wochen später hatte ich meine nagelneue Ducati Monster 1100S in ROT natürlich.

Seit dieser Zeit habe ich soviel Spaß am Hobby Motorrad, wie noch nie zuvor. Dieses Gefühl einer 2-Zylinder-Maschine gepaart mit dem Rasseln der Trockenkupplung, legt einem ein Schauer auf den Rücken.
Die S-Version habe ich genommen, weil ich die Beste in der Klasse haben wollte. Das war mir der happige Aufpreis einfach wert. Außerdem ist das Fahrwerk doch ne Ecke besser als das Showa-Fahrwerk der normalen 1100er. Dazu kommen noch die schönen Carbon-Part, die an der S-Version verbaut worden sind. Abgerundet wird das Ganze mit den typischen goldenen Felgen. Außerdem steigern diese Parts den Wert der Monster doch ganz erheblich.
Ich denke mal, dass mich meine Bella bis ins Grab begleiten wird, weil die Monster für mich wie gebaut ist. Mehr Power braucht man auf der Landstraße nun wirklich nicht.

Im übrigen fahre ich wohl eine der letzten Monster 1100S, weil die Neue eben „EVO“ heißt und die hochwertigen Teile nicht mehr verbaut hat. Außerdem besitzt die neue Monster 1100 Evo nicht mehr die typische Trockenkupplung, die den Flair dieses Motorrads ausmachen.

Inzwischen habe ich an der Monster einige Umbaumaßnahmen vorgenommen, aber die Originalteile werde ich behalten und aufbewahren, damit ich sie im Bedarfsfall immer wieder in den Originalzustand zurückversetzen kann.
Und mit jedem Tag wird mir bewußt, was für ein tolles Motorrad ich doch habe. Bei jeder Tour sehe ich viele Spaziergänger, die der Monster hinterherschauen. Könnte natürlich auch an dem lauten Bollern der Auspuffanlage, oder dem Gerassel der offenen Kupplung liegen. Erst vor Kurzem bei einem Stop an einer Tankstelle liefen einige um meine Monster rum und meinten dann, das es ein wunderschönes Motorrad sei und alles sehr stimmig wäre. Mit einer Ducati Monster 1100S fällt man doch sehr auf und zieht einige Blicke auf sich. Außerdem sieht man eine Ducati doch recht selten gegenüber den sehr vielen japanischen Joghurtbechern.

Hier kannst du mir eine Nachricht zukommen lassen.