Archiv der Kategorie 'tutorials'

Sportluftfilter eingebaut

heute war es dann soweit und der Umbau auf den Sportluftfilter incl. des offenen Filterdeckels habe ich in Angriff genommen und dazu gleich ein passendes Tutorial fertiggestellt. Der neue Simota-Rennsportluftfilter ist ein tolles Produkt, was ich jedem sehr empfehlen kann. Hier bekommt man zu einem Top Preis ein sehr hochwertigen Luftfilter. Der steht dem K&N in nichts nach, im Gegenteil.

Das neue Tutorial könnt ihr wie immer direkt hier oder hier unter der Rubrik „Umbauten“ einsehen.

Nun kommen wir noch zum sogenannten Ansauggeräusch bei einem offenen Luftfilterdeckel.
Dazu möchte ich euch folgendes sagen.

Wenn ich meine Monster anschmeiße, dann bekomme ich fast einen Tinitus, so laut ist meine Monster1100S. Das macht zum Einen meine Spark-Anlage, die ganz gehörig bollert trotz verbauter DB-Eater, zum Anderen fahre ich eine offene Trockenkupplung die etwas rasselt.
Von einem Ansauggeräusch aus der kleinen Öffnung des Luftfilterdeckels kann ich mein besten Willen nichts hören.

Ich will damit sagen: Solltet ihr mit dem Umbau an eurer Monster wirklich ein Ansauggeräusch hören, so solltet ihr euch mal Gedanken zu Eurer Auspuffanlage machen. Aber selbst mit meinem Ohr an dem Gitter des Covers vermag ich nichts anderes zu hören. Ich beneide die Leute in diversen Foren, die steif und fest behaupten, ein Ansauggeräusch Ihrer Monster zu vernehmen.
Nur darauf kommt es mir wirklich nicht an:

Aber:
Die Laufeigenschaften meiner Monster 1100S sind um einiges besser geworden. Die Laufkultur mit kaltem Motor ist erheblich verbessert. Alles in allem also eine lohnende Investition, zumal der Deckel und der Filter nicht all zu teuer waren. Der Filter kostet incl. versand 44 Euro und den offenen Deckel habe ich in der Bucht für einen 10er geschossen.

Noch ein Vorurteil:
Bessere Laufeigenschaften haben nichts mit einer gesteigerten Motorleistung zu tun. Denn die bekommt man mit dem Wechsel des Filtersystem und einem offenen Filterdeckel nun wirklich nicht.
Wer also meint, er bekommt mehr PS mit so einer Tuningmaßnahme, der wird damit nicht glücklich. Was man bekommt habe ich weiter oben schon beschrieben: einen sehr ruhig laufenden Motor mit toller Gasannahme, also ein günstiges Tuning zum Positiven Motorverhalten.

Bollernde Grüße

Tutorien nun auch als PDF

nachdem mich ein Leser meiner Tutorien gefragt hat, ob ich diese nicht noch zusätzlich als PDF anbieten könnte, habe ich alle verfügbaren Umbauten nun als PDF umgewandelt. Die findet man nun am Ende eines jeden Tutorial als Download. Die Bilder der einzelnen Umbauten sind dabei im Kleinformat integriert. Die Links zu den Originalgrößen sind im PDF enthalten und können bei bedarf aufgerufen und ausgedruckt werden.

Vielen Dank an alle für die Verbesserungsvorschläge.

Bollernde Grüße

Metzeler Sportec M5 Interact aufgezogen

heute war es soweit, meine neuen Metzeler Sportec M5 Interact habe ich aufziehen lassen. Das angekündigte Tutorial zum Aus- und Einbau des Vorderrads ist ebenfalls online und kann unter der Rubrik tutorials eingesehen werden.
Der Reifen selber macht einen sehr guten Eindruck. Vor meiner Reise nächste Woche nach Italien werde ich die Reifen noch kurz anfahren. Den Reifendruck habe ich übrigens entgegen der Empfehlung für die Monster von 2,2/2,4 etwas erhöht auf 2,4/2,6 bar. (vo/hi). Mein Reifenhändler hat mir das empfohlen. Alles weitere sehe ich dann im Kampfeinsatz. :-)
Gespannt bin ich auf die Laufleistung der beiden Reifen. Im Netz habe ich sehr vielversprechende Aussagen diesbezüglich gelesen.

Tutorial Vorderreifen aus- und einbauen

Hier noch ein interessanter Bericht zum Sportec M5:

Bollernde Grüße

Tutorial – Ausbau Vorderrad

da ich heute noch die Räder meiner M1100s demontiere, um sie morgen zum Reifenhändler zu bringen, werde ich dazu ein kurzes bebildertes Tutorial schreiben. An der M1100S gibt es beim Ausbau des Vorderrades etwas spezielles zu beachten. Normalerweise wird die Achse auf der linken Seite mit einem speziellen Haltewerkzeug arretiert. An der Öhlinsgabel der S-Version paßt dieses Werkzeug aber nicht.

Das Tutorial werde ich gegen Abend fertig haben. (27.05.2011: Tutorial nun online…)

Bollernde Grüße

Tutorial „Folieren“ nun online

so…etwas länger hat es gedauert. Dafür ist es aber auch sehr ausführlich geworden und mit vielen Bilder anschaulich dargestellt. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen meiner Anleitung und hoffe euch das Folieren hiermit etwas näher zu bringen. Auch hier heißt es: Übung macht den Meister…

Mein ganz besonderer Dank geht an meine liebe Frau Anke, die soviel Verständnis für mein Hobby hat und mir mit Rat und Tat zur Seite steht. Sie hat die Bilder für dieses Tutorial gemacht und mich mit Kaffee versorgt. Die vielen Flüche beim Folieren hat sie einfach kommentarlos hingenommen…

Danke Anke!

Danke auch an meinen Kumpel Doc Vanucci, der mir seine Karre zur Verfügung gestellt hat. So konnte ich meine Monster vor dem Schlimmsten bewahren! Die vielen Kratzer im Tank der Suzi habe ich einfach mit Lippenstift retouchiert. :-)

Das Tutorial könnt ihr wie immer über die Rubrik umbauten erreichen oder auf direktem Weg auf meiner Homepage unter der Rubrik „Umbauten“ nachlesen.

Bollernde Grüße