Archiv der Kategorie 'touren'

Dolomiten 2011

einen kleinen Bericht über meinen Kurztrip in die Dolomiten werde ich auf der Homepage veröffentlichen. Durch die Größe des Berichts paßt es einfach nicht in das Konzept meines Blogs. Sobald ich das fertig habe, werde ich hier es mit einem Link veröffentlichen. Ich muß nur mal sehen wie ich das verpacke, damit es für jeden zum Lesen interessant rüberkommt. Wie schon geschrieben, sollte man dieses schöne Erlebnis einmal selbst miterleben, wenn man Motorradfahren als intensives Hobby betreibt. Einen kleinen Vorgeschmack dazu könnt ihr dann demnächst hier bekommen.
Die Monster 1100S ist für solch ein Erlebnis wie geschaffen und man wird regelrecht süchtig nach den Fahrten in die vielen Pässe dieser Gegend. Hier mal einige gefahrenen Pässe: Pordoijoch, Würzjoch, Stilfser Joch, Sellajoch, Passo di Rolle, Furkel-Sattel, Passo di Valles, Fedaiapass, Passo di Campolongo.

Bollerde Grüße

Dolos 2011 – einfach nur genial

nachdem Doc nach seiner Krankheit wieder einigermaßen auf den Beinen war und ich meine Mauer am Haus doch noch fertig geworden ist, haben wir uns am Mittwochmorgen kurzfristig entschlossen, zum Bollern in die Dolomiten zu fahren. Ich kann nur sagen…….wow…
Die Monster hat Ihre Taufe mit Bravur bestanden. Wer einmal richtig Motorrad fahren möchte, der sollte mal in den Dolomiten fahren. Das ist wie Hubschrauber fliegen im Wohnzimmer.
Die Monster 1100S ist dafür wie geschaffen. Es ist unbeschreiblich, dort durch die unendlichen Kehren zu heizen, die Pässe rauf und runter zu bollern, oder durch die vielen kurvigen engen Straßen mit ettlichen Tunnel zu fahren. 300 km-Touren sind dort so lang, als wenn man im Harz 800km fährt.
Wer allerdings sein Monster nur zum Anschauen hat, der sollte das natürlich nicht machen. Dort wird die Bella aber richtig eingeritten und auch meine hat nach den 3 Touren natürlich einige Kampfspuren. Aber egal…das Erlebnis mit diesem Motorrad dort unten ist unvergesslich schön…

Die Heimfahrt war gespickt mit Gewittern, wie ich sie noch nie erlebt habe. Von Würzburg bis Kassel Dauereimerschütten….

später mehr!

Bollernde Grüße

P.S. Vorinformation: Im übrigen sind die Metzeler Spotec M5 absolut genial und sehr haltbar. Auf den Dolomiten-Mördertouren haben mich diese Reifen sehr überzeugt. Die Reifen sind auf nasser Straße bei starkem Regen sehr griffig. Im Trockenen haben die M5 sehr viel Grip und Präzision. Die Haltbarkeit ist wesentlich besser als bei den Pirellis.

wunderschöne Tour durch den Solling

heute haben der Doc und ich eine wunderschöne Tour durch den Solling gemacht. Bei dem traumhaften Frühlingswetter konnte man wieder einmal bewundern, in was für einer tollen Gegend wir wohnen und welche herrlichen Strecken wir haben. Viele Kurven und Berge machen die Fahrt mit der Monster zu einen absoluten Vergnügen. Ich kann es nicht oft genug wiederholen. Die Monster 1100S ist für mich das beste Motorrad in allen belangen. Power satt gepaart mit einer genialen Straßenlage und einem Sound vom Feinsten…
Ich werde mich von meiner Monster 1100S nie trennen….

Im Übrigen bin ich bei den für mich magischen 5000km angekommen. Ein knappes 3/4 Jahr ist die Maschine jetzt alt. Bis zur ersten Durchsicht im August werde ich wohl um die 7000km abgespult haben. Auf jeden Fall waren es meine schönsten 5000km auf einem 2-Rad.

Bollernde Grüße

kleine Ostermontagstour

zum Abschluß des genialen Osterwetters haben mein Kumpel und ich eine kurze Runde zum „Bikers Point“ nach Uslar gemacht. Nun soll das Wetter auch schlechter werden. Also habe ich meine Bella danach sauber gemacht und zugedeckt. Fast 5000km habe ich nun seit dem 5 August 2010 runter. Die magischen 5000 km, bei mir ein komisches Gefühl. Warum auch immer.
Auf jeden Fall macht die Monster einen höllen Spaß und ich möchte auch kein anderes Motorrad mehr haben. Sobald ich den Motor gestartet habe, ist für mich Leben in diesem Motorrad. Erst neulich bin ich wieder mal die Kawasaki ZZR gefahren. Ich habe dieses Motorrad schon lange und es immer wieder gern bewegt. Aber irgend etwas fehlt beim Fahren…für mich fehlen bei einem 4 Zylinder einfach Emotionen…

Bollernde Grüße

Neue Tour ausprobiert

für alle Biker aus dem Raum Weserbergland, aber natürlich auch für alle anderen, die sich in diese Gegend verirren, möchte ich eine sehr schöne Tour vorstellen, die ich heute mal abgefahren habe. Die Straßen sind sehr gut und auch nicht so wahnsinnig viel befahren. Die Tour führt einen in Richtung Stadtoldendorf , Bodenwerder, über die Rühler Schweiz. Die Strecke ist wirklich sehenswert mit klasse Kurven und schöner Landschaft. Einziges Manko ist ein Blitzkasten auf der Strecke nach Eschershausen.
Aber der blitzt nur von vorn.. :-)

Bollernde Grüße